Zuhause in der Natur: Camping in Dänemark

Raue Natur, lokale Kultur und viel Platz.

Breite Strände, die endlosen Weiten des Wattenmeers und viele Erlebnisse warten auf Sie. Kommen Sie der Natur näher und erleben Sie die authentische Hygge beim Camping in Dänemark.

Dänemark ist ein Paradies für Camper, denn das Land im Norden begeistert durch rund 500 Campingplätze in der Nähe der Nord- und Ostseeküste. Die gepflegten Anlagen sind sauber und großzügig mit viel Platz zur aktiven Erholung gestaltet worden. Das Meer und der feine Sandstrand sind oft nur wenige Meter entfernt. Auf den Stellplätzen für Wohnmobile, Wohnwagen oder Zelte ist das Rauschen der Wellen und der Blick auf das Wasser inklusive. Übernachten können Urlauber auch in behaglichen Mietunterkünften, die auf den meisten Campingplätzen in Dänemark buchbar sind. Auf den rund 500 Campingplätzen an der dänischen Nordsee oder Ostsee lassen sich Erlebnisse, Aktivität und Ruhe perfekt verbinden. Genießen Sie die Entspannung und die Nähe zur Natur, zum Strand und zur Küste bei einem Campingausflug nach Dänemark. Hier gibt es viel Platz zum Wandern, Radfahren und Genießen. Tauchen Sie ein in den dänischen Lebensstil mit dem Fokus auf erholsamen Urlaub und genießen Sie den Moment. Schön, sauber und großzügig mit viel Platz sind sie alle – Meerblick oft inklusive.

 

Abb.: Laban Stories

 

Die Vielzahl der Campingplätze in Dänemark ist in der Nähe der Küsten der Nord- und Ostsee zu finden, womit alle Vorzüge des Meers genossen werden können. Selbst bei Campinganlagen im Landesinneren ist der Strand nie mehr als 50 Kilometer entfernt. Zur Wahl stehen Urlaub an einem Standort oder eine Reise durch das Land. Dabei helfen auch die 19 Themenrouten, die VisitDenmark entwickelt hat und die von »Wikinger« bis »Museen« jede Menge Inspiration bieten, Dänemarks Vielfalt zu entdecken.

 

Abb.: Laban Stories

NACHHALTIGES CAMPING IN DÄNEMARK

In Dänemark dreht sich alles um hedonistische Nachhaltigkeit. Was vereint die Dänen? Sie lieben ihre unberührte Natur. Sie integrieren Nachhaltigkeit als einen natürlichen Bestandteil des Alltags – von der Verwendung von Fahrrädern als Transportmittel bis zur Nutzung lokaler Lebensmittel. Sie versuchen immer, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, auch Nachhaltigkeit kann Spaß machen. Eine Möglichkeit, auf Ihrem nächsten Campingausflug nachhaltiger zu urlauben, besteht beispielsweise darin, das Fahrrad und öffentliche Verkehrsmittel für Ausflüge zu nutzen. Eine weitere Option ist, saisonale Lebensmittel zu essen, eine wiederverwendbare Einkaufstasche und eine Wasserflasche einzupacken und einen nachhaltigen Campingplatz zu suchen.

 

Abb.: Laban Stories

 


 

Weitere Infos:

WWW.VISITDENMARK.DE/CAMPINGURLAUB

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.