Walderlebnis auf der Goldsteig-Osserrunde

Der Goldsteig, Deutschlands längster Qualitätswanderweg, führt durch das größte Waldmeer Mitteleuropas. Auf sagenhaften 660 Kilometern verläuft er auf zwei Varianten durch den Oberpfälzer und den Bayerischen Wald. Seit der Neueröffnung des tschechischen Goldsteigs begibt sich der Wanderer auf Teilstrecken auch durch den tschechischen Böhmerwald. Mit Zuwegen, Rundstrecken und Alternativrouten ist ein Wanderwegenetz von insgesamt über 2.000 Wanderkilometern entstanden.

057-AD-Ostbayern-01

Abb.: Andreas Hub

 

Wer entlang des Goldsteigs wandert, taucht ein in ein Meer aus Wäldern und erlebt jede Menge Waldgeflüster am Wegesrand. Lassen auch Sie sich faszinieren vom „Grünen Dach Europas“ und seiner hügeligen, baumreichen Landschaft. Walderlebnis und Action pur bietet zum Beispiel die Osserrunde: Rundwanderweg – 62,9 km, 5 Tage.

057-AD-Ostbayern-02

Abb.: Woidlife Photography

057-AD-Ostbayern-03

Abb.: Andreas Hub

 

„Sagenhafte Natur und grenzenlose Ausblicke erwarten den Wanderer auf der Goldsteig-Osser-Runde!“

 

Osserrunde-die 18-Tausender-Tour

Wer gerne an seine Grenzen geht, für den ist die Osserrunde der perfekte Tipp. Ideale Einstiegsorte für die Osserrunde bilden die Orte Neukirchen b. Hl. Blut, Hohenwarth, Lam, Lohberg oder Arrach. Die Tour setzt sich aus den Etappen N 11, N 12 und N 13 der Goldsteig-Haupttrasse sowie aus der Goldsteig-Alternativroute 13 (Osser) zusammen. Hier lässt es sich herrlich wandern zwischen Hohenbogen und Kleinem Arber. Traumhaft schöne Ausblicke über den Bayerischen Wald und weit hinein in den Böhmerwald belohnen den Wanderer für den einen oder anderen anstrengenden Aufstieg. Gipfelkreuze, zahlreiche Wegesmarterl und wilde Heidelbeersträucher sind charakteristisch für diese reizvolle Tour. Ein Highlight der Tour auf dem Kaitersberg ist die Räuber-Heigl-Höhle, die dem Räuber Michael Heigl unzählige Male als Unterschlupf diente. Sie ist heute als Geotop ausgewiesen und liegt gut verborgen knapp 50 Meter unterhalb des Gipfelkreuzes. Die Osserrunde ist vor allem für trainierte Wanderer geeignet, da sie zahlreiche Aufund Abstiege auf insgesamt 18 Gipfel (alle um ca. 1000 m NN) beinhaltet.

057-AD-Ostbayern-04

Abb.: Stefan Gruber

 


 

Höhenmeter: 2.768 HM auf 2.768 HM ab
Schwierigkeit: schwer
Start/Ziel: Neukirchen b.Hl. Blut (Bergbahn Hohenbogen), Hohenwarth, Lam, Lohberg, Arrach
An-/Abreise mit PKW oder ÖPNV: DB Bhf in Grafenwiesen, Hohenwarth, Arrach und Lam
Tourplanung: festes Schuhwerk wird dringend empfohlen. Beste Wanderzeit ist zwischen Mai und Ende Oktober
Aussichten: Großer Osser, Kleiner Osser, Ahornriegel, Eckstein, Kreuzfelsen, Mittagstein, Steinbühler Gesenke, Großer Riedelstein, Mühlriegel, Ödriegel, Schwarzeck, Heugstatt, Enzian, Kleiner Arber
Naturhighlights: Osserwiese, NSG Kleiner Arbersee mit Schwimmenden Inseln, Rauchröhren am Kaitersberg, Räuber-Heigl-Höhle
Informationen:
Tourist Informationen der genannten Orte
Landratsamt Cham | Tel. 09971 78430 | www.bayerischer-wald.org

Link zur Osserrunde auf dem Goldsteig-Tourenplaner:
https://www.goldsteig-wandern.de/tourenplaner mit Suchbegriff Osser-Runde

 


Infos und kostenlose Prospekte:

Tourismusverband Ostbayern e.V. oder www.goldsteig-wandern.de


 057-AD-Ostbayern-05

057-AD-Ostbayern-06

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.