Weite Trekkingwege: Warum hochwertige Wanderschuhe so wichtig sind

Wer gerne in Mittelgebirgen oder in den Alpen zum Wandern unterwegs ist oder Trekking sein Hobby nennt, sollte gut ausgerüstet sein. Natürlich ist die richtige Kleidung in Form von Funktionsunterwäsche, Regenjacke und Abzipphose für eine angenehme und ausgedehnte Tour notwendig. Das wichtigste Utensil sind aber die Wanderschuhe, in denen die Füße sich auch nach Stunden des Wanderns noch wohlfühlen müssen.

Wandern

Was beim Kauf beachtet werden sollte

Trekking-Schuh

Trekking-Stiefel „Clausberg“, Bildquelle: vamos-schuhe.de

Bei der Wahl der Wanderschuhe sollte man sich unbedingt für hochwertige Wander- oder Trekkingschuhe entscheiden. Die Belastung beim Bergsteigen ist enorm, besonders wenn die Touren über mehrere Stunden gehen. Die Schuhe müssen Belastungen beim Bergauf- und Bergabsteigen aushalten und Schritte auf unebenem Untergrund ausbalancieren. Ein einfach verarbeiteter Schuh hält diesen Extrembelastungen nicht stand. Nicht selten merkt man dies unmittelbar an seinen Füßen, die Nähte reißen auf, man bekommt Schienbeinschmerzen, Schmerzen am Fußballen oder an der Ferse, man kämpft mit Blasenproblemen und Langzeitfolgen wie Fersensporn oder chronische Wadenprobleme treten nicht selten auf. Gute Schuhe erkennt man daran, dass die verarbeiteten Materialien hochwertig (beispielsweise Leder) sind und der Schuh beim Durchqueren von kleinen Wasserläufen, wie man sie in den Alpen und in Mittelgebirgen häufig findet, dichthält. Ein guter Wanderschuh fürs Hochgebirge reicht immer über die Knöchel, da die Gefahr des Umknickens auf unebenem Untergrund besonders hoch ist und diese dadurch minimiert wird. Bei Trekkingtouren und leichten Wanderungen sind die Schuhe sehr weich, haben einen hohen Tragekomfort und sind nicht ganz so stabil wie Wanderschuhe fürs Hochgebirge. Bei einem guten Schuh für anspruchsvolle Wander- oder Trekkingtouren merkt man sofort den hohen Tragekomfort, den der Schuh bietet, sobald man ihn anprobiert.

Gesundheitsschuhe

Jeder Mensch hat andere Füße – manche haben einen Plattfuß, andere haben einen Spreizfuß – dementsprechend passt auch zu jedem Mensch ein anderer Schuh ideal. Ältere Menschen haben zudem häufig das Problem, dass sie über Jahre im Alltag falsche Schuhe trugen und die Füße darunter stark gelitten haben. In diesem Fall kann ein Gesundheitsschuh die richtige Wahl sein. Der Schuhshop VAMOS bietet Trekkingschuhe an, die diesen Anforderungen gerecht werden, die Füße bestmöglich entlasten und ideal für leichte Wanderungen im Mittelgebirge sind.

Genauso wichtig wie das Tragen eines hochwertigen Wanderschuhs ist auch das Einlaufen des Schuhs. Denn wer sich mit uneingelaufenen Schuhen auf den Weg macht und mehrstündige Touren durchführt, wird höchstwahrscheinlich ebenfalls Blasen bekommen, da Fuß und Wanderschuh noch keine perfekte Einheit bilden. Man sollte im Vorfeld der Wandertour mindestens fünf kleinere Touren im Bereich von zwei Stunden machen, damit das Wandererlebnis mit den neuen Schuhen kein Reinfall wird. Beim Schuhkauf sollte man sich immer klarmachen, dass die Entscheidung eine Entscheidung für Jahre ist. Ein hochwertiger und robuster Wanderschuh hält schließlich über mehrere Jahre, sofern er pfleglich behandelt wird.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.