Slowenien ist erste „Grüne Destination“ der Welt

München, 5. Oktober 2016. In einer feierlichen Zeremonie wurde Slowenien Ende September offiziell zur ersten „Grünen Destination“ der Welt gekürt. Im Rahmen des „Global Green Destinations Day“, der vom 27. bis 28. September in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana stattfand, überreichte Albert Salman, Präsident des Netzwerks Green Destinations, den  prestigeträchtigen Titel. Die Bewertung erfolgte in sechs international anerkannten Kategorien: Destinationsmanagement, Landschaft und Natur, Umwelt und Klima, Kultur und Tradition, soziales Wohlbefinden sowie Wirtschaft und Gastfreundschaft. Salman erklärte: „Slowenien ist das erste Land, in dem wir alle 100 Nachhaltigkeitskriterien geprüft haben. Mit 96 positiv bewerteten Punkten schnitt die Destination im Herzen Europas außergewöhnlich gut ab.“

Maja Pak, Direktorin der slowenischen Tourismuszentrale, ist stolz auf den Titel als erstes grünes Land der Welt: „Die Auszeichnung ist eine große Anerkennung für alle, die hierzulande für Nachhaltigkeit im Tourismussektor kämpfen. Mit diesem Titel zeigt Slowenien der Welt, dass „grün“ der einzig richtige Weg für die Gegenwart und für die Zukunft ist und wie wichtig es ist, dass wir diesen Weg gemeinsam verfolgen. Die Sorge um die Zukunft des Tourismus und um unsere Umwelt ist keine individuelle Angelegenheit, sondern sie betrifft uns alle. Slowenien ist ein Beispiel dafür, wie nachhaltige Entwicklungsstandards in sämtlichen Bereichen umgesetzt werden können.“

Auch Majda Dolenc, Direktorin des slowenischen Fremdenverkehrsamts in Deutschland, ist hocherfreut: „Wir sind sehr zufrieden, dass unsere Bemühungen nun auch international anerkannt werden. Bereits im Jahr 2010 stand unser Auftritt auf der Internationalen Tourismusbörse ITB unter dem Motto „CO2 neutral – Slowenien maximal“. Im kommenden März wird Slowenien „Convention & Culture Partner“ der ITB 2017 in Berlin. Damit rücken wir neben unserer grünen Natur auch die kulturelle Nachhaltigkeit Sloweniens in den Fokus. Ein Beispiel dafür ist das Themenjahr 2017 zu Ljubljanas berühmtem Architekten Jože Plečnik.“

Neben der ersten „Grünen Destination“ wurden auf der internationalen Konferenz außerdem die 100 nachhaltigsten Orte der Welt gekürt. In Slowenien gehören neben Ljubljana acht weitere Orte dazu: Nova Gorica, Kranjska Gora, Ptuj, Slovenj Gradec, Velenje und Maribor sowie die Regionen Brda und Bela Krajina. Insgesamt zeichnete die Organisation Destinationen aus 46 Ländern aus.

Auf dem „Global Green Destinations Day“ erhalten Urlaubsregionen aus aller Welt Anregungen, wie sie eine Balance zwischen Schutz und Vermarktung ihrer Attraktionen finden und die lokale Entwicklung harmonisch gestalten können. Die Organisation „Green Destinations“ mit Sitz in den Niederlanden hilft Tourismusregionen dabei, ihre Qualität, Nachhaltigkeit und Sichtbarkeit im Markt zu steigern. Sie fungiert als globale Plattform und bietet internationale Partnerschaften für verantwortungsvollen Tourismus.

Informationen zu Sloweniens touristischen Angeboten erhalten Interessierte unter www.slovenia.info.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.