Outdoor-Mode: besonderer Schutz gegen Wind und Kälte

Ob es um den kleinen Sonntagsspaziergang geht oder um eine ausgedehnte Trekkingtour: In der kalten Jahreszeit kommt es darauf an, die richtige Kleidung auszuwählen, damit der Aufenthalt an der frischen Luft auch ein Vergnügen ist. Wodurch sich gute Outdoor-Mode auszeichnet und welche Snacks bei längeren Touren Kraft spenden, steht im folgenden Beitrag.

trekkingmagazin-com

Bild: ©istock.com/Ridofranz

Warm und trocken unterwegs

Solange die passende Kleidung dabei ist, können weder Schneeregen noch winterliche Stürme oder eisige Temperaturen Outdoor-Begeisterten etwas anhaben. Mit der richtigen Outdoor Ausrüstung ist selbst ein längerer Ausflug kein Problem. Nach wie vor gilt der Zwiebel-Look als beste Möglichkeit, um sich vor Wind und Kälte zu schützen. Zwischen den einzelnen Kleidungsschichten wird die Wärme nämlich optimal gespeichert.

Wenn es draußen richtig ungemütlich ist, eignet sich am besten spezielle Funktionskleidung für den Outdoor-Ausflug. Die besteht nämlich aus hochmodernen Materialien, die sich durch ihre hohe Wind- und Wetterfestigkeit auszeichnen. Wichtig bei anstrengenden Trekkingtouren ist außerdem, dass die Kleidung aus atmungsaktiven Materialien besteht. Das gilt besonders für Kleidung, die im Skiurlaub getragen wird. Und da man am meisten Wärme über den Kopf verliert, sollte man zur Outdoor-Mode zusätzlich eine Mütze tragen.

Kleine Snacks spenden Energie

Außer der richtigen Kleidung sollten sich Outdoor-Fans eine zusätzliche Portion Energie gönnen und immer ein paar leckere Snacks im Gepäck haben. Gerade bei kalten Temperaturen benötigt der Körper nämlich eine Extraportion Kraft, um genügend Wärme speichern zu können. Auch die Muskeln freuen sich über einen frischen Schub an Energie, wenn sie mehrere Stunden am Stück belastet werden.

Die klassischen Kraftspender für zwischendurch sind Müsliriegel, Vollkornkekse und Bananen, ein wahres Multitalent unter den Obstsorten. Und natürlich geht nichts über das altbewährte Butterbrot! Auch Smoothies sind prima geeignet für eine kleine energiereiche Pause. Eine schnelle Kraftspritze verspricht Traubenzucker. Ebenfalls wichtig: ein ausreichender Vorrat an Getränken. Ein warmer Tee oder ein selbstgemachter Punscheignen sich in der kalten Jahreszeit hervorragend, um eine Portion Wärme zu tanken.

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.