Traumwandern in der Eifel

Auf wenig bekannten Pfaden durch die Ost-Eifel

Vor zehn Jahren wurde der erste Traumpfad in der Eifel angelegt. Heute sind es 14 gut ausgewiesene Wege, auf denen man Halbtages-, Tages und sogar Mehrtageswanderungen traumhaft unternehmen kann. Die Wegeführung mutet an wie eine gut kuratierte Ausstellung: sie erschließt dem Besucher mehrfach schöne Landschaftsbilder, die Geschichte eines Volks, das lange auf sich allein gestellt war, und eine selten wilde Natur. Aus Verzicht wurde hier Größe, aus Armut gedieh Kreativität. Sandra Freudenberg, die in den Alpen lebt und in der Eifel aufgewachsen ist, hat vier Rundwege ausprobiert und sehnt sich seitdem in ihre Heimat zurück.

064-071-Eifel

Text: Sandra Freudenberg


GPS-Daten | Webcode #2239 | GPX Track herunterladen

Das Passwort (eine PIN-Nummer) zum kostenlosen Download des GPX-Tracks finden Sie in der aktuellen trekking-Ausgabe (5/2017) auf Seite 5 (Inhaltsverzeichnis), ganz rechts unten. Die GPS-Daten wurden von unseren Autoren und dem Verlag erfasst und nach bestem Wissen überprüft. Abweichungen oder Fehler können allerdings nicht ausgeschlossen werden, da sich zum Beispiel auch die Gelände-Situationen zwischenzeitlich verändern können. Sachverstand in der Beurteilung der jeweiligen Gegebenheiten vor Ort ist also unabdingbar.


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 05/2017.

Jetzt im Online-Shop bestellen »

trekking-Magazin 03/2017

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.