Die besten Gebiete für Skilanglauf

SnowTrex

Langlauf kann ein richtiges Ausdauer und Krafttraining sein. – © istock.com/TommL

Langlauf ist eine der klassischen Wintersportarten. Es trägt zur Entspannung und Erholung bei und ist gleichzeitig ein effizientes Kraft- und Ausdauertraining. Außerdem spart man sich die teuren Liftpässe. Zusätzlich kann man die Natur genießen und sich die frische Winterluft um die Nase wehen lassen. Besonders Deutschland und Österreich bieten zahlreiche Skigebiete, die sich perfekt für den Langlauf eignen.

In den meisten Skigebieten geht die Saison von November/Dezember bis zum März/April. In einigen Orten kann man sogar im Mai noch auf die Piste gehen. Einen Winterurlaub sollte man grundsätzlich immer relativ früh planen und buchen, um möglichst günstige Angebote zu finden. Auf SnowTrex findet man das ganze Jahr über passende Unterkünfte in den beliebtesten Skiregionen.

Skilanglauf in Deutschland
Wer nicht weit fahren möchte, findet quasi direkt vor der Haustür viele geeignete Skigebiete für einen erholsamen Winterurlaub.

Oberhof im Thüringer Wald
Das riesige Langlauf-Gebiet rund um den Ort Oberhof im Thüringer Wald ist besonders für Einsteiger und Familien geeignet. Insgesamt gibt es ganze 1800 km Loipen, die unter anderem über den berühmten Kammerwanderweg Rennsteig führen. Wer gerade erst in die Sportart einsteigt, kann unter professioneller Anleitung die ersten Schritte wagen.

SnowTrex

Viele Langlauf-Routen führen durch traumhaft verschneite Wälder und Landschaften – © istock.com/pchoui

Neben den Langlauf-Routen und Skiabfahrten gibt es in Oberhof die Weltcup-Bobbahn, in die sich wagemutige Wintersportler stürzen können. Snowmobile oder die Rodelschlitten bieten eine willkommene Abwechslung für Groß und Klein. Noch mehr traumhafte Natur gibt es auf den 20 km langen Wanderrouten rund um den Ort zu sehen. Und nach einem anstrengenden Tag im Schnee gönnt man sich einen wohltuenden Saunagang oder einen belebenden Besuch im Schwimmbad.
Aus der Großstadt zum Skilauf: Freudenstadt
Nur gut eine Autostunde von Stuttgart entfernt liegt das Skigebiet rund um die Städte Freudenstadt, Kniebis und Baiersbronn. Auf Langlauf-Freude warten hier über 100 km gespurter Loipen. Anfänger können in der ortsansässigen Skischule für 40 € einen zweitägigen Kurs im Langlauf belegen.
Die Strecken für den Skilanglauf können ebenfalls für ausgiebige Wanderungen genutzt werden. Ein besonderes Highlight sind die Schneeschuhwanderungen, die regelmäßig angeboten werden. Eine ganze neue Wandererfahrung, die sich auf jeden Fall lohnt. Für noch mehr Abwechslung gibt es vor Ort Paragliding, Indoor-Tennis oder Squash.
Langlauf-Paradies Österreich
Österreich ist generell ein sehr beliebtes Ziel für Winterurlaube aller Art. Es gibt Pisten für Neulinge und erfahrene Sportler und der Langlauf kommt auch nicht zu kurz.

SnowTrex

Schon für die Kleinsten ist diese Sportart geeignet – © istock.com/ParkerDeen

Skigebiete im Bregenzerwald
In den vielen kleineren Skigebieten im Bregenzerwald kommen vor allem Ruhesuchende auf ihre Kosten. In der schneereichen Region gibt es so gut wie immer eine Garantie auf ausreichend Schnee. Viele Gebiete sind besonders gut für Langlauf geeignet. Über 300 km top gepflegte Loipen stehen hier zur Verfügung. Besonders die Gebiete Alberschwende und Hittisau am Vorarlberg sind bei Langläufern beliebt. In Alberschwende warten insgesamt sieben Km Loipen unterschiedlichster Längen und Schwierigkeitsgrade, sodass für jeden die passende Strecke dabei ist. Hittisau gilt als Geheimtipp bei Skilangläufern. Auf 1200 bis 1300 Metern befindet sich die grenzüberschreitende Höhenloipe, die durch das Naturschutzgebiet Koyental führt. Sie gehört zu den abwechslungsreichsten, schönsten und schneereichsten Loipen im gesamten Bregenzerwald.

In beiden Orten kann man bei gutem Wetter wandern und in Hittisau kann man sogar eine Ballonfahrt über das Skigebiet unternehmen. Familien mit Kindern sind immer herzlich willkommen und an den Abenden werden viele Veranstaltungen geboten.

Olympiaregion Seefeld: Langlauf-Paradies in Tirol
In der Region rund um Seefeld wurden bei den Olympischen Winterspielen 1964 und 1976 die Langlauf-Wettkämpfe ausgetragen. Bis heute ist das Skigebiet Station im Langlauf-Weltcup. Fast 300 km Loipen auf Spitzenniveau warten hier auf die Besucher. Über 100 km der Strecke sind Skatingloipen. Für Anfänger gibt es Loipen zwischen 400 m und 3 km Länge, die sogar bei Nacht (Flutlichtloipe Leutasch und Nachtloipe Seefeld) befahren werden können.
In Seefeld warten zusätzlich über 140 km Wanderrouten sowie eine Outdoor-Schlittschuhbahn. Wem das zu gewöhnlich ist, kann eine Fahrt auf dem Hundeschlitten oder eine Runde Curling auf dem Eis probieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.