Vesteralen

Magische Bilderbuchlandschaften in Norwegen

Norwegen ist das Synonym für ein Land mit unberührter Natur, das über weite Strecken seine Ursprünglichkeit erhalten hat. Zu den imposantesten und in Europa einzigartigsten Naturschauspielen zählen die Inselgruppen der Vesteralen im Norden. Mächtige Gebirgsketten und tief zerklüftete Fjordlandschaften bieten hier Aussicht auf eine Fülle an attraktiven Trekkingabenteuern.

 

Text/Bilder: Klaus Herzmann

 

Ganz allein die wunderbare Lage der Vesteralen bringt Naturfreunde der norwegischen Landschaftsbilder und Kultur zum Schwärmen. Die berühmten Inselketten der Lofoten mit ihren spektakulären Bergen, die sich wie Denkmäler aus dem Nordmeer gen Himmel erheben, sind unter Trekkingbegeisterten schon lange kein Geheimnis mehr. Aber die Vesteralen, die weiter nördlich liegen, kennen hingegen nur wenige.

Der Volksmund sagt: Wer diese Region gesehen hat, der hat auch Norwegen gesehen. Denn nur wenige hundert Kilometer vom nördlichen Polarkreis entfernt schuf der Atlantik eine der wohl beeindruckendsten Küstenlinien Skandinaviens. Dabei blickt das Land auf eine äußerst bewegte Vergangenheit zurück, auf Menschen, die sich bereits vor tausenden von Jahren ansiedelten. Man lebte seiner Zeit von Fischfang und Jagd und daran sollte sich auch bis heute nichts ändern.

Für die Anreise haben wir viel Zeit imGepäck: Wir nehmen die neue Hybridfähre der Scandlines von Rostock nach Gedser/Dänemark und entern im schönen Kopenhagen die DFDS-Fähre nach Oslo. Nach einer Nacht an Bord erreichen wir ausgeruht Norwegens Hauptstadt und rüsten uns gleich für die lange Fahrt in die Vesteralen.


GPS-Daten | Webcode #3352 | GPX Track herunterladen

Das Passwort (eine PIN-Nummer) zum kostenlosen Download des GPX-Tracks finden Sie in der aktuellen trekking-Ausgabe (6/2021) auf Seite 5 (Inhaltsverzeichnis), ganz rechts unten.

Die GPS-Daten wurden von unseren Autoren und dem Verlag erfasst und nach bestem Wissen überprüft. Abweichungen oder Fehler können allerdings nicht ausgeschlossen werden, da sich zum Beispiel auch die Gelände-Situationen zwischenzeitlich verändern können. Sachverstand in der Beurteilung der jeweiligen Gegebenheiten vor Ort ist also unabdingbar.


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 06/2021.

Jetzt im Online-Shop bestellen »

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.