Natur pur im Teutoburger Wald

Premiumwandern im Tecklenburger Land

Die Teutoschleifen erschließen auf familienfreundlichen Rundtouren eine famose Auswahl an landschaftlichen Höhepunkten. Inmitten ausgedehnter Wälder, sanfter Hügel und erfrischender Seen wandern Sie von einem hübschen Ort zum nächsten, erleben dabei bizarre Felsformationen und eine Fülle an geschichtsträchtigen Plätzen.

 

 

Das Tecklenburger Land im nördlichen Westfalen liegt zwischen Münster und Osnabrück an den Ausläufern des Teutoburger Waldes. Pures Wandervergnügen garantieren unter anderem die zertifizierten Teutoschleifen, die auf bestens ausgebauten und beschilderten Wegen zu den schönsten Aussichtspunkten dieser Region führen. Acht Premiumwanderwege mit einer Länge von bis zu 13 km stehen nun mit den sogenannten Teutoschleifen zur Auswahl, flankierend ebenso viele »Teutoschleifchen« – die als Kurztouren angelegten kleinen Verwandten. Mittelpunkt, Herzstück und begehrter Treffpunkt für Besucher bleibt dabei das historische Fachwerkidyll Tecklenburg.

Auftakt im Wanderparadies 

Tecklenburg, das dem westlichen Teil des Teutoburger Waldes seinen Namen gab, beeindruckt alleine schon durch seine bizarre Lage. Denn wer zum ersten Mal durch den Ort schlendert, der wähnt sich unvermittelt in einem Gebirgsstädtchen. Schmale und steile Gassen führen hinauf zum Marktplatz der Gemeinde, die mit ihren Türmen und Toren und dem reichen Fachwerk ohne Übertreibung als romantisches Idyll bezeichnet werden kann. Weil schon in jener Zeit der Platz knapp bemessen war, mussten die Menschen eng zusammenrücken. Was dem ganzen Bild heute den so besonderen Charme verleiht.

 


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 03/2021 des Wandern&Reisen Magazins

Jetzt im Online-Shop bestellen »

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.