Der Bus als Basecamp für große Abenteuer

Flexibler Camperausbau mit Good Life Vans

Ausgeruht und mit Power neue Abenteuer erleben. Dank Kingsize-Bett, großzügiger Wohnküche und flexiblem Stauraumkonzept wird jeder Bus zum treuen Begleiter für ausgedehnte Touren. Das Modul zeigt, wie clever Purismus sein kann.

 

 

»Es ist der Traum maximaler Freiheit unter Berücksichtigung gegebener Umstände«, schwärmt Tobias Vetter, Gründer von Good Life Vans. Mit seinem Modul-Konzept ist dem jungen Unternehmen dabei wahrhaft großes Gelungen: Schlafkomfort auf einem 160 x 200 cm großen Bett, eine echte Wohnküche und flexible Lademöglichkeiten – selbst Toilette und Außendusche sind mit an Bord. Der Clou jedoch ist, dass das Modul rückstandslos ein- und ausgebaut werden kann und dabei universell mit Bussen diverser Hersteller wie VW, Ford, Mercedes und anderen kompatibel ist.

»Nachhaltig kann ein Produkt nur sein, wenn es sich den Umständen anpasst und der Schnelllebigkeit unserer Zeit trotzt«, so Vetter. So erklärt sich auch, dass ein Großteil der Entwicklungsarbeit darauf verwendet wurde, dass das Camper-Modul von Fahrzeug zu Fahrzeug mitgenommen werden kann. Aus dem gleichen Grund verzichtet Good Life Vans auf Leichtbaumaterialien und verwendet stattdessen hochwertige Möbelbeschläge von Blum sowie langlebige Birke-Multiplexplatten. Doch Nachhaltigkeit kann auch Reduktion bedeuten: Ein Reisemobil als Zweitfahrzeug könnte so überflüssig werden.

 

 

Alltagstauglichkeit und Abenteuer vereint

Mit seinem Produkt für die »VW-Bus-Klasse« versucht Good Life Vans ein Fahrzeug zu kreieren, das alle Bedürfnisse abdeckt: von 100 % Alltagstauglichkeit zu 100 % Abenteuer. Mit einer Fahrzeuglänge unter fünf Metern und einer Höhe von unter zwei Metern sind die Fahrzeuge tiefgaragentauglich und passen in jede Parklücke. Längst ist der Fahrkomfort dieser Klasse auf Pkw-Niveau angekommen. Die Busse gibt es mit Allradantrieb und auf Wunsch auch mit höhenverstellbarem Luftfahrwerk.

Mit den Bussen von Good Life Vans ist man vollkommen inkognito unterwegs. Niemand ahnt von außen, dass sich ein vollwertiger Camper im Inneren verbirgt. So kann man sich gerade in Europa vollkommen frei und unbehelligt bewegen.

Bisher musste bei Campern dieser Fahrzeugklasse vor allem Verzicht geübt werden. Doch Good Life Vans revolutioniert das Innenraumkonzept, in dem es die Möbel längs anordnet und das komplette Bett senkrecht hinter der Küchenwand verschwinden lässt. Das Ergebnis ist verblüffend: Tagsüber lebt man in einer Wohnküche, deren Maße mit doppelflammigem Kocher, XL-Spülbecken, Arbeitsplatte und flexiblem Esstisch so manches Wohnmobil vor Neid erblassen lassen. Nachts wird dann innerhalb von 20 Sekunden der komplette Innenraum zum Schlafzimmer. Wie von Geisterhand schiebt sich die Küche in die Mitte des Fahrzeugs und das Bett dreht sich auf den Mittelblock, bevor es seitlich verriegelt wird.

Besonders stolz ist Vetter auf die Unterkonstruktion seines Bettsystems. Als einziger Anbieter bietet er einen durchgängigen Lattenrost mit Tellerfedern, auf dem die Matratze ruht. Damit ist es nicht nur das größte, sondern auch das komfortabelste Bett in dieser Klasse. Durch die clevere Anordnung sind sowohl der Kühlschrank als auch die Toilette nachts zugänglich. Äußerst wichtig war ihm bei der Entwicklung, dass das komplette System bei schlechtem Wetter mit geschlossenen Fahrzeugtüren funktioniert. Wenn die Sonne scheint, kann der Heckkocher auch nach draußen unter der Heckklappe ausgezogen werden und der flexible Tisch wird zum frei schwebenden Außentisch.

Seit kurzem ist Good Life Vans offizieller Ausbaupartner von VW und Ford, so dass auch Neufahrzeuge zu Vorzugskonditionen erhältlich sind – sogar mit dem original VW-Aufstelldach.Wer bereits einen Bus besitzt, findet mit dem Modul ONE von Good Life Vans die perfekte Möglichkeit, seinen Van in einen flexiblen, durchdachten und vor allem komfortablen Camper zu wandeln.

Die Ausbauten von Good Life Vans sind nach Terminabsprache in den Niederlassungen Köln, Frankfurt, Augsburg oder München zu sehen.

 

Weitere Infos:

• Modul ONE: ab 11.490 Euro

• Komplettfahrzeug PURE Ford: ab 39.900 Euro

• Komplettfahrzeug PURE VW: ab 49.900 Euro

Webseite | good-life-vans.de

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.