Baden-Württemberg Spezial

Wanderbarer Süden –  Wo Wandern Tradition hat

Das Wandern hat in Baden-Württemberg eine lange Tradition. Die beiden größten deutschen Wandervereine, der Schwarzwaldverein und der Schwäbische Albverein, sind hier beheimatet und engagieren sich bereits seit mehr als hundert Jahren dafür, Baden-Württembergs bezaubernde Landschaften zu Fuß erlebbar zu machen. Das spiegelt sich auch in dem beeindruckenden Wanderwegenetz von rund 50.000 Kilometern Länge wider, das über die Jahrzehnte erschlossen wurde und heute die Grundlage dafür ist, dass Baden-Württemberg deutschlandweit einen hervorragenden Ruf als Wanderdestination genießt. Wer Komfort und Wegequalität sucht, kann zwischen Odenwald und Bodensee aus rund 150 ausgezeichneten Touren wählen und kommt dabei auch kulinarisch auf seine Kosten.

 

Bodensee_Meersburg_

Abb.: Paii VeGa/shutterstock.com

 

Baden-Württemberg lässt sich in die elf Tourismusregionen Schwarzwald, Bodensee, Schwäbische Alb, Stuttgart, Hohenlohe, Kraichgau-Stromberg, Heilbronner Land, Kurpfalz, Oberschwaben, Odenwald und Liebliches Taubertal einteilen – und in jeder Region finden Wanderer attraktive Ziele, wo sie ihrem Hobby nach Lust und Laune frönen können.

Wandern nach Herzenslust

Wandern Sie entlang beeindruckender Schluchten, vorbei an Wasserfällen oder zu einem der zahlreichen Schlösser oder Burgen – das Wander-Paradies im Süden ist facettenreich. Bei gemütlichen Tagestouren oder auf Fernwanderwegen, wie dem berühmten Westweg, warten atemberaubende Ausblicke, wunderschöne Hügellandschaften und glasklare Bergluft auf Sie. Zudem gibt es unterwegs vom Taubertal bis zum Bodensee gemütliche Wanderhütten, lokale Speisen, beste Weine und die Herzlichkeit des Südens.

Wer die Ursprünglichkeit der Natur erleben möchte, kann in einem der neun Trekking-Camps im Schwarzwald übernachten und sich so eine Portion Wildnis-Feeling holen. In den Camps, die von Mai bis Oktober gebucht werden können, ist das Übernachten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, im Nationalpark Schwarzwald sowie im Naturpark Südschwarzwald ganz offiziell erlaubt. Die Camps liegen alle abseits der Ortschaften, sind nur zu Fuß zu erreichen und verfügen über Stellplätze für bis zu drei Zelte, eine Feuerstelle und ein kleines Toilettenhäuschen. Mehr nicht. Wasser und Verpflegung müssen die Trekker selbst mitbringen, Müll muss wieder mitgenommen werden – ein echtes Abenteuer!

Nachhaltigkeit auf der Agenda

Dass man in Baden-Württemberg das Thema Umweltschutz ernst nimmt, zeigt die Tatsache, dass viele Hotels, Pensionen und Bauernhöfe sich dem sanften Tourismus verschrieben haben. Ganz gleich, ob man eine Ferienwohnung auf dem Demeter-Bauernhof im Schwarzwald sucht oder ein Stadthotel, das auf seinem Energiedachgarten mit Solaranlagen und Windturbinen Strom erzeugt – in Baden-Württemberg lässt sich nachhaltig übernachten.

 


041-Baden-Wuerttemberg-Spezial_neu-1

Weitere Informationen unter www.tourismus-bw.de
Die kostenlose Wanderbroschüre „Wandersüden“ ist erhältlich unter www.tourismus-bw.de/media/prospekte


 

Das vollständige Spezial finden Sie in der Ausgabe 08/2020.
Jetzt im Online-Shop bestellen »

001-Titel-trekking-5-20

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.