Auf den Spuren des Silberschatzes

Die Montanregion erzgebirge/Krušnohoří birgt fantastische Wanderungen und geschichtsträchtige begegnungen.

Wanderungen um die Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí versprechen idyllische Landschaften, einmalige Flusstäler und malerische Ortschaften entlang der deutsch-tschechischen Grenze. Hier begegnet man der mehr als 800-jährigen Bergbaugeschichte, der das Erzgebirge seinen Reichtum, seinen Namen und seine wirtschaftliche Bedeutung verdankt.

 

Bilder:Tourismusverband Erzgebirge /Text: Annika Müller

Das Erzgebirge (auf Tschechisch Krušnohoří) lockt Wanderer mit einem rund 5.000 km umspannenden Netz an vorzüglich markierten Wanderwegen. Neben den bekannten Fernwanderwegen E 3, Fernwanderweg Eisenach–Budapest und dem Kammweg Erzgebirge-Vogtland, kann man auch zahlreiche reizvolle Tageswanderungen durch das sächsisch-böhmische Mittelgebirge wählen.

Idyllische Landschaften, einmalige Flusstäler und malerische Ortschaften: Entlang der deutsch-tschechischen Grenze finden Wanderer eine wahre Traumdestination und erleben eine mehr als 800-jährige Bergbaugeschichte, der das Erzgebirge seinen Reichtum, seinen Namen und seine wirtschaftliche Bedeutung verdankt. Seit Juli 2019 steht die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Die Welterbestätte setzt sich aus siebzehn sächsischen und fünf tschechischen Bestandteilen mit über 400 Einzelobjekten zusammen, die das bergbauhistorische Erbe der Region repräsentieren.


GPS-Daten | Webcode #8920 | GPX Track herunterladen

Das Passwort (eine PIN-Nummer) zum kostenlosen Download des GPX-Tracks finden Sie in der aktuellen trekking-Ausgabe (4/2021) auf Seite 5 (Inhaltsverzeichnis), ganz rechts unten.

Die GPS-Daten wurden von unseren Autoren und dem Verlag erfasst und nach bestem Wissen überprüft. Abweichungen oder Fehler können allerdings nicht ausgeschlossen werden, da sich zum Beispiel auch die Gelände-Situationen zwischenzeitlich verändern können. Sachverstand in der Beurteilung der jeweiligen Gegebenheiten vor Ort ist also unabdingbar.


Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 04/2021.

Jetzt im Online-Shop bestellen »

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.