Hilleberg Enan

Hilleberg ist bekannt für seine kompromisslosen, robusten HighEnd-Ganzjahreszelte, die selbst beim Schneesturm im skandinavischen Fjäll nicht schlappmachen. Für weniger extreme Wettersituationen hat der schwedische Zeltspezialist seine »Yellow Label«-Zelte im Programm, die bei minimalem Gewicht einen zuverlässigen Unterschlupf in der schneefreien Zeit des Jahres gewähren. Der leichteste Vertreter dieser Zeltreihe ist das 1-Personen-Zelt Enan, das die bewährte 1-Bogen-Konstruktion mit durchgehendem Gestängekanal seines »großen« Bruders Akto übernimmt.

hillenberg-enan-1

Bei Packmaß und Gewicht ist das Enan kaum zu unterbieten – selbst ein 3x -Meter-Tarp (bei dem dann die Aufstellstangen nicht einmal dabei sind) ist kaum leichter und lässt sich nicht viel weniger klein verpacken.

Der Aufbau des Enan geht leicht von der Hand, und da Außen- und Innenzelt miteinander gekoppelt sind, hat man mit etwas Übung in rund drei Minuten ein Dach über dem Kopf. Dazu wird das Zelt auf der windzugewandten Seite mit zwei Heringen am Boden fixiert und dann der Mittelbogen in den Gestängekanal eingeführt. Anschließend wird es, wie bei Tunnelzelten üblich, als Ganzes nach vorn gezogen und mit zwei weiteren Heringen befestigt. Nun brauchen nur noch die Leinen an Kopf- und Fußende mit jeweils einem Hering abgespannt zu werden. Schon der Grundaufbau mit nur sechs Heringen garantiert einen festen Stand. Um die Stabilität bei stürmischer Witterung weiter zu erhöhen, kann das Zelt zusätzlich mit den zwei optionalen Leinen am Gestängekanal zu den Seiten hin abgespannt werden.

Mit etwa 215 x 60 cm fällt die Liegefläche im Zeltinneren angesichts des kleinen Packmaßes erstaunlich groß aus und die Höhe ist so großzügig bemessen, dass man sich mittig im Schneidersitz auf die Isomatte setzen kann. Die am Kopf- und Fußende des Innenzelts fest eingenähten, kurzen Aluminiumstangen erhöhen das nutzbare Platzangebot an den Zeltecken deutlich und das Innenzelt wirkt bei durchschnittlicher Körpergröße sehr geräumig. Ich bin mit meinen 1,70 m beim Schlafen jedenfalls nie an das Zelt gestoßen. Lediglich jenseits der 1,85 m dürfte es eng werden und zum ein oder anderen ungewünschten Kontakt mit den Seiten- und Stirnflächen des Innenzelts kommen.

Passend zum geräumigen Innenzelt ist auch die Apsis wohl dimensioniert, um einen mittelgroßen Trekkingrucksack auf der langen Seite abzustellen, und auf der kurzen Seite vor dem Eingang bleibt eine Fläche zum Kochen frei.

hillenberg-enan-3

Der am Außenzelt liegende Gestängekanal erlaubt den Aufbau
von Innen- und Außenzelt in einem Rutsch.

 

Für die gute Belüftung ist das Innenzelt mit großflächigen Netzeinsätze-Einsätzen versehen und auch das Außenzelt besteht am Kopf- und Fußende aus Mesh-Material, so dass kontinuierlich Luft durch das Zelt strömen und sich kein Kondenswasser auf der Innenseite des Außenzelts bilden kann. Bei Schlechtwetter mit Regen und Sturm können Abdeckungen heruntergerollt werden, um die Netzeinsätze zu verdecken. Das Außenzelt besteht aus Kerlon 1000, einem beidseitig silikonisierten 20D Ripstop Nylon mit einer Wassersäule von 2.000 mm. Das Material fühlt sich extrem dünn an, ist aber äußerst robust. Laut Hilleberg beträgt die Reißfestigkeit 8 kg. Der ebenfalls sehr dünne Boden ist aus 50D Nylon mit zweifacher PU-Beschichtung gefertigt, seine Wassersäule beträgt 5.000 mm. Die Frage nach der Wasserdichtigkeit, die sich angesichts des extrem dünnen Materials von Außenzelt und Boden zwangsläufig stellt, wird im Praxistest schnell beantwortet und das Material gibt sich über jeden Zweifel erhaben. Das Außenzelt hat auf dem Padjelantaleden selbst ergiebige Herbstregengüsse zuverlässig abgehalten und die Bodenwanne des Innenzelts blieb auch auf durchnässten Böden trocken.

Das Enan kann aber nicht nur bei den Grundfunktionen punkten, auch bei den Details wird die jahrzehntelange Erfahrung von Hilleberg im Zeltbau schnell deutlich. Die eingenähte Tasche sorgt für Ordnung im Innenzelt und der Eingangsbereich lässt sich im hochgerollten Zustand mit einem kleinen Knebel sichern, so dass man bei schönem Wetter ungestört nach draußen gucken kann, ohne dass einem der Zeltstoff um die Ohren flattert.

Echte Schwächen konnte ich auf meiner Padjelantaleden-Tour beim Enan nicht ausmachen. Es bietet bei minimalem Gewicht ein komfortables Dach über dem Kopf und ist einfach zu handeln. Trotz des geringen Gewichts macht es einen robusten Eindruck und bietet einen zuverlässigen Schutz vor den Elementen bei gleichzeitig guten Belüftungsmöglichkeiten.

Fazit: Mit dem Enan macht Hilleberg seinem legendären Ruf alle Ehre. Obwohl man jedes Gramm mit knapp 50 Cent bezahlt, ist das Zelt jeden einzelnen Euro seines stattlichen Kaufpreises wert. Ein absolutes Traumzelt für soloreisende Leichtgewichts-Trekker.

Hilleberg Enan
Typ: 1-Personen Einbogenzelt für den 3-Jahreszeiteneinsatz; Nettogewicht: 960 g (Gestänge + Außen- und Innenzelt; Herstellerangabe); Bruttogewicht: 1.200 g (inkl. komplettem Zubehör; Herstellerangabe), 1.229 g (eigene Messung); Lieferumfang: Außen-/Innenzelt, Gestänge (9 mm), Abspannleinen, 8 Heringe (V-Peg), Reparaturhülse; Ca.-Preis (UVP): 650 Euro


www.hilleberg.com


 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Gewinnspiel
Anzeige
Anzeige

Newsletter

Newsletter Erhalten Sie aktuelle News aus der Outdoor-Sportszene, Tourenberichte und Produktvorstellungen immer bequem und kostenlos per E-Mail.
Jetzt Newsletter abonnieren »

Follow us on facebook

trekking in meiner Stadt

Bike&Travel Magazin

001-Titel-4-13_01-neu
Bike&Travel

Das Magazin für Radreisen

Jetzt entdecken »

kajak-Magazin

001-Titel-4-13_01-neu
kajak-Magazin

Das Magazin für kajaks, canadier & outdoor

Jetzt entdecken »